Kleine Auffrischung

Jeder von uns kennt diese Tage an denen wir uns schlapp, lustlos, müde und einfach ausgepowert fühlen. Vor allem in den Wintermonaten, wenn es morgens nicht hell, dafür abends umso schneller dunkel wird und alles grau, kalt und regnerisch ist, brauchen wir manchmal einen kleinen Frischekick. Da man ja nicht immer die Zeit für ein umfangreiches Wellnessprogramm hat, ist es sinnvoll, Produkte für die alltägliche Pflegeroutine zu verwenden, die unseren Bedürfnissen entsprechen, uns (in diesem Fall) beleben und unsere Stimmung aufhellen.

Ich habe mich heute für die legendäre Dr. Bronner`s Magic Soap Flüssigseife Neutral-Mild entschieden. Ein sehr schönes, schnörkelloses Produkt mit leichtem Seifenduft, das für eine quietschsaubere Haut sorgt.

Für die Pflege nach der Reinigung verwende ich die Korres Santorini Vine Bodymilk. Ich liebe die Korres Duschgele und Körperpflegeprodukte, und diese hat es mir besonders angetan, da mich der Duft an Ahoj-Brause Zitrone aus meiner Kindheit erinnert. Der Hersteller beschreibt es etwas differenzierter: „Die herrlich frische Duftkomposition mit Anklängen von grünem Apfel, Zitrone und Pfirsich macht Lust auf Sommer.“ Jeder hat halt eine andere Wahrnehmung … ;-),  der Duft ist aber in der Tat sehr schön und frisch und verschafft (mir zumindest) gute Laune.

Für den absoluten Frischekick sorgt im Anschluß das Eau Océane Bodyspray von Biotherm. Auf dem Foto seht ihr den, von der wunderbaren Illustratorin Kera Till gestalteten, Flakon aus einer limited Edition. Ich weiß nicht, ob man diese hübschen Flakons noch kaufen kann oder ob es nur noch die schlichteren Varianten im Handel gibt. Doch egal welche Flasche ihr ergattern könnt, der darin befindliche Duft ist unglaublich gut gelungen und sehr empfehlenswert. Der Name ist hier Programm, das Eau de Toilette erinnert tatsächlich an einen Tag am Meer. Der Duft ist sehr frisch, leicht salzig und aquatisch mit dezenten, blumigen Untertönen. Einfach wunderschön, belebend und erfrischend.

Erfrischt und vitalisiert lässt es sich gleich viel besser selbst in den grauesten Tag starten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert. *