Lippenpeeling – mach ich selbst

Wahrscheinlich hatte jeder von uns schon einmal Probleme mit trockenen, rissigen Lippen.

Die Haut der Lippen ist sehr dünn und besitzt keine Schweiß- und Talgdrüsen. Somit verfügt sie auch nicht wie die übrige Körperhaut über einen Hydro-Lipid-Film, der die Haut geschmeidig hält und Krankheitserreger abtötet. Die Lippenhaut trocknet deshalb schneller aus und wird leichter spröde. Vor allem im Winter werden die Lippen durch Kälte und Heizungsluft zusätzlich belastet. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern kann in schlimmeren Fällen zu Rissen, Blutungen und Entzündungen führen. Neben sorgfältigem Eincremen und ausreichender Flüssigkeitszufuhr, kann ein regelmäßiges Lippenpeeling helfen.

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber mich stören in den gängigen Lippenpeelings immer wahnsinnig diese kleinen Salz- oder Zuckerkörner, die an den Lippen kleben und teilweise auch in den Mund gelangen. Deshalb verwende ich eine alternative Methode, die effektiv, preiswert und einfach in der Anwendung ist. Man benötigt lediglich Kosmetik-Stäbchen aus der Drogerie und eine möglichst gehaltvolle, rückfettende Pflege. Hierfür könnt ihr im Endeffekt alles nehmen, was ihr sonst für eure Lippenpflege verwendet, z.B. Lip Balms, Sheabutter, Öle, Vaseline, Fettcremes …, was immer ihr mögt. Ich verwende z.B. Mangobutter, die rückfettende, feuchtigkeitsspendende, regenerierende und heilende Eigenschaften besitzt und noch dazu wunderbar nach Mango duftet.

 

Kürzlich aktualisiert

 

Die Anwendung ist kinderleicht: Ihr cremt eure Lippen großzügig mit eurer bevorzugten Pflege ein, damit sie weich und geschmeidig sind. Danach streicht ihr mit der strukturierten Seite des Kosmetik-Stäbchens in kreisförmigen Bewegungen mit sanftem Druck über eure Lippen. Zusammen mit den Cremeresten werden somit ganz sanft Hautschüppchen und sogar kleine Hautfetzen abgerieben. Bitte auf keinen Fall zu starken Druck ausüben oder kräftig rubbeln, sondern behutsam vorgehen, um die zarte Haut der Lippen nicht zu strapazieren. Zurück bleiben glatte, geschmeidige, weiche Lippen, die auch noch gut durchblutet sind, wodurch man nach der Anwendung einen aufpolsternden Effekt hat.

Ich habe diese Peelingmethode mittlerweile fest in mein tägliches Beauty Regime verankert. Besonders schön ist die Anwendung übrigens vor dem Make-up, da der Lippenstift natürlich auf gepflegten, glatten Lippen wesentlich besser hält und die Farbe intensiver zur Geltung kommt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert. *